Häufige Fragen zu Grapefruitkernextrakt


Grapefruitkern-Extrakt - Häufige Fragen und Antworten



Kann Grapefruitkern-Extrakt Antibiotika ersetzen?

Grapefruitkern-Extrakt ist in den meisten Fällen eine nebenwirkungsfreie und zugleich sehr effektive Alternative zu Antibiotika und während Antibiotika lediglich Bakterien bekämpfen und auch dabei nicht von den "guten" Bakterien unterscheiden (Darmflora-Bakterien), nimmt der Grapefruitkernextrakt sehr erfolgreich den Kampf gegen sämtliche Krankheitserreger auf, so Bakterien, Viren und Pilze und verschont die "guten" Bakterien in unserem Körper





Wirkt ausschließlich die Grapefruit unter den Zitrusfrüchten?

Die Autoren des Buches "Heilen mit Grapefruitkern-Extrakt" haben eine breitgefächerte Wirkung wie sie der Extrakt aus dem Grapefruchtkern bietet bei keiner anderen Zitrusfrucht mit Ausnahme des Kerns der Bitter-Orange, auch "Pomaranze" genannt.
Es fehlen jedoch Studien zu der Bitter-Orange, um wie im Falle von Grapefruitkernextrakt gesundheitliche Ubedenklichkeit zu attestieren!





Wirkt Grapefruitkernextrakt auch gegen Umweltgifte?

Laut der Zeitschrift "Fernsehwoche" wirkt Grapefruitkernextrakt auch gegen Schadstoffe wie Amalgam, Ozon, Benzol, Formaldehyd, Blei und Cadmium und schwemmt giftige Stoffe aus dem Körper.





Existieren zu der Wirkung von Grapefruitkernextrakt seriöse Studien?

Selbstverständlich! Siehe dazu das Menü: "Studien Grapefruitkernextrakt"!





Kann die Einnahme des Grapefruitkern-Extraktes den Körper übersäuern?

Trotz des ohne Frage saueren Millieus mit einem pH-Wert von 2-3, gehört der Grapefruitkernextrakt zu den basischen Nahrungsmitteln. Dies ist dem Gehalt an Bitterstoffen zu verdanken, die die Basenbildung anregen.





Wie sieht eine Anwendung mit Grapefruitkernextrakt aus?

Anwendungstipps zur gezielten Anwendung mit Grapefruitkernextrakt lesen Sie im Menü "Grapefruitkernextrakt Anwendung"





Was wenn der Grapefruchtkern-Extrakt nicht wirkt?

Selbstverständlich ist der Grapefruitkernextrakt kein Allheilmittel und in erster Linie auf die Vernichtung von Bakterien, Viren und Pilzen speziallisiert.
Wenn der Grapefruitkern-Extrakt auch hier versagt, kann es verschiedene Gründe haben, u.a. kann die Dosierung zu gering sein, oder aber ist der Organismus mit zuviel Schlackstoffen und Giften belastet (in diesem Fall wäre zunächst eine Entschlackungskur angesagt!).





Kann man den Grapefruitkernextrakt auch auf empfindlichen Magen einnehmen?

Bei empfindlichem Magen, beispielsweise aufgrund Magengeschwüren oder aber nicht intakter Magenschleimhaut. In dem Fall empfehlen die Autoren des Buches "Heilen mit Grapefruitkern-Extrakt"sich an die Dosis langsam heranzuwagen, in dem man mit 2-3 Tropfen im vollen Glas Wasser beginnt, diese über Wochen beibehält und sie erst dann langsam steigert.





Kann man den Grapefruitkern-Extrakt auch während der Schwangerschaft anwenden?

Stand heute liegt weder eine wissenschaftliche Studie zu dieser Frage vor, noch ist ein Fall bekannt zu Problemen während der Schwangerschaft.
Im Zweifelsfall sollten Sie tatsächlich Ihren Arzt fragen!





Kann man den Grapefruitkern-Extrakt auch als Tee zu sich nehmen?

Viele Menschen trinken den Grapefruitkernextrakt als Tee, das heiße Wasser scheint also die Wirkung des Grapefruitkernextraktes nicht zu stören.
Es empfiehlt sich in dem Fall Stevia zu kaufen und damit zu süßen.
Da es jedoch keine Erkenntnisse dazu gibt, ob dies ebenfalls der Fall ist, wenn man den Kern kocht, sollte man dies nicht tun und lediglich mit heißem Wasser zubereiten.





Kann man den Grapefruitkern-Extrakt auch als Sitzbad verwenden?

Der Grapefruitkernextrakt hat sich offensichtlich auch als Sitzbad bewährt bei Erkrankungen und Infekten im Anus- Genital- und Vaginalbereich. Empfohlen werden 30-50 Tropfen Grapefruitextraktes in einer Sitzwanne, kräftig verrühren, Anwendungsdauer 10-20min.





Können nach Einnahme des Grape-Frucht-Kerns auch die Nieren schmerzen?

Laut Autoren des Buches "Heilen mit Grapefruitkern-Extrakt" sind Nierenschmerzen selten und ein Zeichen für starke Entgiftung des Körpers.
In dem Fall werden die Nieren mit gelösten Giftstoffen überschwemmt, dass sie mit der Entgiftungsarbeit kaum nochkommen. Man sollte sie dabei möglichst unterstützen in dem man 2-3 L Wasser am Tag trinkt.





Wie lange sollte die Anwendung mit dem Grapefruitkernextrakt dauern?

Grundsätzlich hängt die Dauer von den Symptomen ab, so sollte man den Grapefruitkern-Extrakt mind. so lange nehmen, wie die Symptome andauern und im Falle einer akuten Infektion sicherheitshalber 2-3 Tage darüber hinaus.





Wie lange dauert es bis die Wirkung des Grapefruitkernextrakts eintritt?

Abhängig davon, um was für eine Erkrankung es sich handelt, kann es besonders bei inneren Pilzerkrankungen sowie langwierigen und chronischen Erkrankungen mehrere Wochen bis Monate dauern bis sich der erwünschte Erfolg einstellt.





Kann man Grapefruitkern-Extrakt auch zur Desinfizierung von Werkzeugen nehmen?

Absolut ja! Laut Dr. J.A. Botine von der Universität Sao Paulo in Brasilien erreichte der Grapefruitkern-Extrakt eine 100%ige desinfizierende Wirkung gegenüber der 98%iger Effektivität handelsüblicher Mittel und immerhin 72% gegenüber reinem Alkohol!





Woraus wird das Glycerin verwendet, das zur Verdünnung des Grapefruit-Kernextraktes dient?

Glycerin dient der Verdünnung und Extrahierung des Grapefruitkern-Extraktes und besteht aus synthetischen oder aber rein pflanzlichen Stoffen (zumeist aus Kokosfett).





Führt die Einnahme von Grapefruitkern-Extrakt zu Nebenwirkungen?

Richtig verarbeitet und angewandt sind bislang keine nennenswerten Nebenwirkungen von Grapefruitkernextrakt bekannt und gewisses Unwohlsein, Müdigkeit, Blähungen, Kopfschmerzen, Verfärbung der Zunge, Hautausschläge sind zumeist ein Zeichen für verstärktes Absterben der Krankheitserreger!
Zu erklären ist das damit, dass Krankheitserreger während des Absterbens häufig Toxine (Giftstoffe) freisetzen, dieser Prozeß ist der Wissenschaft bekannt und wird in Fachkreisen "Herxheimer Reaktion" genannt!

Die Fähigkeit des Grapefruitkern-Extraktes, ausschließlich nur die schädlichen Bakterien in unserem Organismus anzugreifen und zu vernichten führt letztendlich aber zu einem gesteigerten Wohlsein und gestärktem Immunsystem. Mehr dazu auch im Menü "Nebenwirkungen von Grapefruitkern-Extrakt" !







Blättern: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - [10] - Ende